Rezension Action-Krimi: Die Thomas Crown Affäre (1999, mit Pierce Brosnan; mit Trailer) – 7 Sterne

Sehr cool gefilmt – starke Farben, beeindruckende Perspektiven, sahniges Bokeh und Schärfeverlagerung ohne Ende. Schnelles Tempo, immer im Takt der lässigen Musik, die allerdings zu oft erklingt und zu laut. Exzellente Bildqualität bei der Ausstrahlung im HDTV.

Die Einbrüche beeindrucken, aber es gibt noch Aufregenderes (z.B. The Italian Job von 2003). Einigen Wendungen in der Handlung konnte ich nicht ganz folgen. Pierce Brosnan sieht spitze aus, immerhin hat er den Film auch mitproduziert (engl. Titel The Thomas Crown Affair).

Rene Russo wirkt stets ungemein eindrucksvoll, fast schon aufdringlich pompös. Die dramatischen Szenen in Katamaran und Segelflieger erscheinen leicht überflüssig, reines Augenfutter.

Das Luxusambiente langweilt etwas und sämtliche Figuren bleiben eindimensional auf einen Typ festgelegt, vielleicht muss das bei einem Action-Film so sein. Nur die sonst so starke Rene Russo bekommt mal Schwäche-Momente, aber das wirkt fast schon kitschig, zumal die Chemie ohnehin nicht so stark war. Aufdringliche Bulgari-Schleichwerbung.

Vage vergleichbare Action-Filme: Ocean’s Twelve und The Italian Job.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.