US-Spielfilm: She’s Gotta Have It bzw. Nola Darling (1986, Regie Spike Lee; mit Trailer) – 6 Sterne

Stilistisch teilweise frisch und interessant, u.a. reden die afroamerikanischen Akteure gelegentlich in die Kamera, manchmal  innerhalb einer Szene sowohl untereinander als auch in die Kamera. Die Schnitttechnik ist jedoch äußerst konventionell, das Schwarzweiß nicht attraktiv, mitunter scheinen die Darsteller über sich selbst zu grinsen. Der Ton klingt besonders low-budget, der Jazz von Spike Lees Vater Bill wenig stimmungsvoll und angestrengt.

Einige coole und schrille, lässige oder forciert lässige, jedenfalls unterhaltsame Figuren, interessante Handlung (meist verbal) und etwas sinnliche Erotik. Insgesamt unterhaltsam, wenn man es im O-Ton genießt. Ein billigst produzierter Erfolgsfilm, der auch unter dem Titel Nola Darling bekannt ist.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.