James-Bond-Filmkritik: GoldenEye (1995, mit Pierce Brosnan) – mit Trailer – 7 Sterne

Neu-Bond Pierce Brosnan wirkt ein bisschen hübsch, geföhnt und weich für den harten Männerjob – vielleicht hat der Film von 1995 deshalb gefühlt mehr Action, Tote und Feuerbälle pro Minute als jeder andere James Bond. Es gibt weniger Spott und Selbstironie als in früheren Bond-Ausgaben, aber so naturalistisch knochig wie die Craig-Verkörperung spielt Brosnan auch nicht.

Tolle Kameraarbeit und spektakuläre Action, nicht zuletzt die rabiate Panzerfahrt durch St. Petersburg und der Sprung in die Tiefe, dem leeren Flugzeug hinterher. Izabella Scorupco ist die bezauberndste Bondpartnerin aller Zeiten. Sie muss zwar sehr leiden – aber nur, weil sie sich so sehenswert entsetzt.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.