Bollywood: Die Erfolgs-Choreografin und -Regisseurin Farah Khan

Erfolgs-Regisseurin und -Choreografin Farah Khan – aus einer etablierten Filmfamilie stammend, aber nicht mit Shah Rukh Khan verwandt – fing als Regie-Assistentin an. 1992 arbeitete sie mit Mansoor Khan an seinem Jo Jeeta Wohi Sikander (mit Aamir Khan). Als die gebuchte etablierte Choreographin Saroj Khan (auch nicht mit Farah Khan verwandt) urplötzlich zu einem anderen Auftrag flog, musste notgedrungen Farah Khan die Tänze arrangieren, nachdem sie vorher schon mit den Tänzern geprobt hatte.

Saroj Khan wird sich noch geärgert haben: Denn Farah Khan entwickelte sich zur besten Choreographin Bollywoods, mit so furiosen Tanzarrangements wie Chayya Chayya auf dem fahrenden Zug in Dil Se – Von ganzem Herzen (1998) und vielen weiteren hinreißenden Tanz-Spektakeln in der obersten Bollyliga. 2004 trat Farah Khan erstmals auch als Regisseurin hervor.

Farah Khans Regiearbeiten:

Einige Filme, in denen Farah Khan choreografiert, aber nicht Regie geführt hat:


Bollywood-Empfehlungen auf HansBlog.de:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.