Medien: Journalisten-Romane und Journalisten-Filme (Auswahl)

Journalisten-Romane auf HansBlog.de:

Journalisten-Spielfilme auf HansBlog.de (mit Videos):

Journalisten-Sachbücher, besprochen auf HansBlog.de:

Klassische Journalisten-Belletristik in Auswahl, derzeit nicht auf HansBlog.de besprochen:

  • Evelyn Waugh: Scoop – weltbekannte Satire über britischen Journalisten
  • Guy Maupassant: Bel Ami – neben Scoop der klassische Journalisten-Roman
  • Truman Capote: In Cold Blood – Kaltblütig – eiskalter Klassiker, 8 – 9 Sterne
  • Hunter S. Thompson: Angst und Schrecken in Las Vegas – Fear and Loathing in Las Vegas – schräger Drogentrip des selbstbesoffenen Gonzoreporters; leider verfilmt
  • Bob Woodward, Carl Bernstein: Die Watergate-Affäre – All the President’s Men – hochspannendes Watergate-Buch der legendären Journalisten, 1976 verfilmt mit Dustin Hoffman und Robert Redford in Die Unbestechlichen

Weitere Journalisten-Romane in Auswahl, (noch) nicht auf HansBlog.de besprochen:

  • Nathanael West: Miss Lonelyhearts – schwarzes Drama um einen Briefkastenonkel in den US-30ern
  • P.G. Wodehouse: Psmith, Journalist – spielt in New York 1914; nach Wodehouse-Art humorig, aber hier auch mit sozialem Gewissen, insgesamt gibt es vier Psmith-Bücher
  • George Gissing: New Grub Street, 1891 – Londoner Literati 1890, mit autobiografischen Elementen und schwarzem Humor
  • Graham Greene: The Quiet American – Der stille Amerikaner – Saigon in den 50ern, mehr Liebesdrama als Krieg, vielleicht nicht Greenes bestes Buch, aber wie immer mit schweren Gewissenskonflikten, 7 Sterne
  • Calvin Trillin: Floater – Komödie aus dem US-Magazinjournalismus des New Yorker-Journalisten
  • Annalena McAfee: The Spoiler, 2011 – Londoner Medienszene in den 1990ern
  • Mary Breasted: I Shouldn’t Be Telling You This, 1984 – eine junge Journalistin wechselt vom Alternativblatt in die etablierte Presse
  • Arnold Sawislak: Dwarf Rapes Nun, Flees in UFO, 1990 – Satire über ein Regionalblatt im US-Mittelwesten in den 1980ern
  • Richard Hine: Russell Wiley Is Out to Lunch – unterhaltsame Satire über frustrierten Zeitungsmanager
  • Saba Imtiaz: Karachi, You’re Killing Me!, 2014 – Bridget Jones-artige Jungautorin recherchiert „in one of the world’s most dangerous cities“; „comedy crime-thriller“; die Bollywood-Verfilmung erschien 2017 unter dem Titel Noor, Regie Sunhil Sippy (IMDB).

Geholfen beim Zusammenstellen haben mir die Übersichten in Guardian, Wall Street Journal und Online College. Weitere Vorschläge sind willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.