Tag Archive for 2 Sterne

Kritik Kriegskomik: Adolf Hitler, My Part in his Downfall, von Spike Milligan (1971) – 2 Sterne – mit Video

Dies ist so relevant wie ein Kasperlespiel. Voll hölzerner Witzchen von anno dazumal. Noch weiter sinkt das Interesse an Milligans Kriegserinnerungen, wenn man im Vorwort liest, dass zwar die Hauptfakten stimmen, Milligan aber einige Details ausgeschmückt habe. So lassen sich Dichtung und Wahrheit nicht unterscheiden. Marionettentheater. Der britische Komiker und Autor Spike Milligan schreibt seine…

Rezension Thai-Roman: Shadowed Country, von Pira Sudham (2004, enthält Moonsoon Country, 1988 + The Force of Karma, 2002) – 2 Sterne

Autor Pira Sudham (Pira Canning Sudham) wurde in einem nordostthailändischen Dorf geboren (also in der Region Isaan/Esarn), ging mit 14 zum Lernen nach Bangkok, studierte und lebte später in Neuseeland, Australien und England, zuletzt offenbar wieder in Thailand. Er schreibt nur auf Englisch. Ich bespreche hier das dicke Hardcover-Buch Shadowed Country (Verlag Asiashire, 2004); es…

Rezension: Awaiting Trespass. A Pasión, von Linda Ty-Casper (Manila-Roman 1985) – 2 Sterne – mit Presse-Links

Ich habe nur die ersten 45 von 170 Seiten gelesen. Ty-Cooper spießt die Verlogenheit der reichen Oberschicht Manilas genau auf, in interessanten Beobachtungen und Dialogen. Doch was der Verlag als „Satire“ bezeichnet, klingt oft eher nachdenklich, teils auch säuerlich anklagend und verbittert. Der Roman wirkt wie ein Theaterstück, denn er spielt zumindest auf den ersten…

Rezension Text-Bild-Band: Journey to the Source of the Nile, von Christopher Ondaatje (1998) – 2 Sterne

Fotograf und Autor Christopher Ondaatje (Bruder von Michael Ondaatje) folgt in Ost- und Zentralafrika den Wegen der Nil-Sucher und Nil-Entdecker des 19. Jahrhunderts, unter ihnen Richard Francis Burton, John Hanning Speke, Samuel Baker, Henry Morton Stanley und David Livingstone. Die HarperCollins-Ausgabe mit weichem Einband hat 384 Seiten im Format 19×26,5 Zentimeter (also nicht ganz A4)…

Buch: Indien südwärts: Von Kalkutta zum Kap Komorin. Reisereportagen, von Rüdiger Siebert – 2 Sterne

Von diesem Buch habe ich nur wenige Seiten gelesen, angelesen. Ob es zu einer Wiederaufnahme kommt, ist ungewiss. Die Kapitelanfänge haben mich nicht ins Buch gezogen. Sie haben mir vielmehr den Einstieg so erschwert, dass ich es nicht mehr darüber hinweg schaffte. Amazon-Werbelinks zu Büchern: Indien | Asien Zuerst die Erwartung, dann die Fakten: In…

Bollywood: Dil Chahta Hai (2001, mit Aamir Khan, Saif Ali Khan) – mit Video – 2 Sterne

Bombay und Sydney 2001: Drei Yuppie-Jünglinge (Saif Ali Khan, Aamir Khan, Akhshaye Khanna) verlieben und entlieben sich. Zu ihren Opfern gehören die Damen Preity Zinta und Dimple Kapadia. 183 Minuten, US-Titel Do Your Thing. Amazon-Werbelinks: Bollywood | Shah Rukh Khan | Priyanka Chopra Bedeutungsschwere Sätze: Wieder mal ein Drehbuch von jungen Leuten zum Thema Liebe.…

Deutsche Komödie: Im Himmel ist die Hölle los (1984) – mit Trailer – 2 Sterne

Der Film ist so schrill überzogen, dass alles schnell beliebig wirkt und den Anschluss an jede Realität verliert. Die Liedchen klingen nach Plastikbontempiorgel. Viele Kulissen wirken äußerst billig, ich weiß nicht, ob dieser Eindruck bewusst erzeugt wird. Als Kurzfilm aus dem Freundeskreis wäre es ein netter Gag, in Spielfilmlänge und als ZDF-Koproduktion ermüdet es. Die…

Afrika-US-Roman: Der Regenkönig bzw. Henderson the Rain King, von Saul Bellow (1959) – 2 Sterne

Der Mittfünfziger Eugene Henderson lebt mit seiner jungen, attraktiven, zweiten Frau auf eigenem Anwesen. Geld ist kein Problem. Dennoch wird Henderson unzufrieden: Er geht nach Afrika und erreicht nach langer Wanderung ein völlig isoliertes Dorf, in dem er sich sofort heimisch und verstanden fühlt. Dort bleibt er eine Weile, später zieht er in ein anderes…

Bollywood-Erotik-Krimi: Jism – Dunkle Leidenschaft (2003, mit John Abraham, Bipasha Basu) – 2 Sterne

Der ultraklischierte Seifen-Erotik-Krimi „Jism“ spielt in todschicken Hotels und pittoresk bohèmehaft verlotterten Junggesellenklausen. In den stets gutgestutzten Drei-Tage-Bart steckt sich John Abraham einen Glimmstengel nach dem anderen (damit verdiente er sich vier Jahre später die Hauptrolle in Anurag Kashyaps verqualmtem „No Smoking“). Flachmänner, Bierflaschen und Cocktailgläser spielen in „Jism“ wichtige Nebenrollen. Amazon-Werbelinks: Bollywood | Shah…

Drogen-Spielfilm: Fear and Loathing in Las Vegas (1998, mit Johnny Depp) – mit Trailer – 2 Sterne

Schlechter Drogen-Trip Die Darsteller im Drogen-Exzess, die Kamera versucht mitzuschwelgen, Dinosaurier und Fledermäuse tauchen auch auf. Ein paar schrullige Drogies in der Luxus-Suite und auf dem Highway, mit schrillen Gesichtern und dito Textilien – nee, lustig war das nicht. Roger Ebert, NYT und Variety waren dezidiert not amused, doch auf Amazon und IMDB sammelt das…

Bollywood: Jhoom Barabar Jhoom (2007, mit Abhishek Bachchan, Preity Zinta; mit Video) – 2 Sterne

Die Musik von Shankar-Ehsaan-Loy ist zeitweise ganz unterhaltsam. Das Handlungsgerüst – von Anurag Kashyap, der für Textqualität steht – bietet interessante Möglichkeiten (ich meine das Handlungsgerüst, nicht die Dialoge). Mehr kann man indes nicht loben. JBJ trieft vor Klischees. Es spielt vor allem in London und Paris und jedes Postkartenklischee von dort wärmt der Film…

Spielfilm: Ein gutes Jahr (2006, mit Russell Crowe; mit Trailer) – 2 Sterne

Durch ein schönes Werbefilmchen der Provence stapft uninspiriert ein Fremdkörper namens Russell Crowe. Jetzt bitte lachen, denn: Einmal pinkelt ihm ein Hund ans Bein. Im Bonusmaterial meiner (englischen) DVD gibt es drei kurze Musikvideos mit Crowe. Crowe wirkt darin so unpassend und unsympathisch wie im gesamten Film, und die sonstige Videoumsetzung spricht auch nicht an.…

Bollywood-Klamotte: Guddu (1995, mit Shah Rukh Khan, Manisha Koirala; mit 3 Videos) – 2 Sterne

Bollywood-Liebestragödie von 1995. Shah Rukh Khan liebt Manisha Koirala, doch dann prasseln Tragödien en masse auf das junge Paar herunter. Eigentlich ist das gar nicht uninteressant konstruiert: Permanent entstehen neue, existentielle, praktisch unlösbare Konflikte, in denen zum Beispiel Shah Rukh Khan gar nicht anders kann als entweder seine Angebetete, seine Mutter oder seinen Vater zu…

Tanzfilm: Bollywood Temptation 2004 – Live Concert (mit Shah Rukh Khan, Priyanka Chopra, Preity Zinta, Rani Mukerji; mit Ausschnitten) – 2 Sterne

Es gibt wilde Spezialeffekte zuhauf, sehr hektischen Schnitt, die Musik klingt oft nach Diskomumpf, der Sketch ist wirklich, wirklich platt und in den Kurzinterviews jeweils vor ihrem ersten Auftritt distanzieren sich die Stars eher von Rollen wie „Love“, „Greed“ oder „Power“, die ihnen aufgetragen wurden. Also dann doch lieber einen guten Bollywoodfilm und nicht so…

Bollywood-Film: U, Me Aur Hum – Für immer wir (2008, mit Kajol, Ajay Devgn; mit Video) – 2 Sterne

Angeblich dauert dieser Film ja nur 2:36 Stunden. Gegen Ende des sehr, sehr langen Abends hatte ich aber noch geglaubt, es sei einer dieser Vier-Stunden-Kracher gewesen, ein „Lagaan“ oder „Mera Nam Joker“. So langgezogen erschien mir das Ganze. Amazon-Werbelinks: Bollywood | Shah Rukh Khan | Priyanka Chopra Was mich ermüdete: „U Me Aur Hum“ (2008)…

Bollywood-Film: Laaga Chunari Mein Daag – Der Weg einer Frau (2007, mit Rani Mukherji, Abhishek Bachchan) – mit Video – 2 Sterne

Bollywood über eine Edel-Prostituierte. Schon klar, das ist nicht die Tagesschau, und darum stören mich Unglaubwürdigkeiten in Bollywoodfilmen meist nicht, ich sehe sie fast eher als Nummernrevue. Laaga Chunari Mein Daag ist aber derart massiert unrealistisch, dass die Chips nicht mehr schmecken. Trotz all der Tragödie und trotz einiger Glücksmomente löst der Film weit weniger…