Tag Archive for James Bond

James-Bond-Kritik: Im Angesicht des Todes (1985, mit Roger Moore) – 5 Sterne – mit Video & Links

Der Film (engl. A View to a Kill) ist wenig ernst, sondern voller Ironie, Selbstironie und Humor, mitunter harmlos und kindlich – auch die technischen Spielereien erscheinen läppisch. Die Action ist mittelprächtig, teils auch auf Humor getrimmt, am besten wohl die von Willy Bogner inszenierte Skijagd gleich zu Auftakt. Die Handlung: unverständlich. Tropische Schauplätze: null.…

Rezension Action-Film: James Bond jagt Dr. No (1962, mit Sean Connery, Ursula Andress) – 3 Videos – 7 Sterne

Dieser erste James Bond überhaupt ist ausgesprochen gediegen und kultiviert: Sean Connery mit Toupet und maßgeschneidertem Dress macht bellissima figura als Spion seiner Majestät (darum werfen sich ihm alle Filmfrauen zu Füßen, und er lässt keine unbeglückt); ursprünglich war die Rolle für Cary Grant gedacht. Die Außenaufnahmen stammen fast alle aus Jamaika, nicht spektakulär, aber…

Rezension James Bond: Diamantenfieber (1971, engl. Diamonds Are Forever, mit Sean Connery) – mit 2 Videos – 7 Sterne

Ein James Bond der alten Schule (von 1971), wie er sein soll: Sean Connery lässig elegant und immer einen entzückenden Spruch auf den Lippen, mehr Handlung und Action als in zehn anderen Filmen zusammen, und jede Menge zauberhafte retro-futuristische Maschinchen. Das Ganze mit mehr als nur einem Hauch Selbstironie. Das Script gut eingedeutscht, und die…

James-Bond-Rezension: Octopussy (1983, mit Roger Moore) – mit Trailer – 7 Sterne

Unterhaltsam, voll skurriler Erfindungen, die jedoch nicht zu mickrig wirken, darunter ein krokodilförmiges Mikro-U-Boot und Klappflügelflugzeuge; teils auch launig kaspernde Dialoge. Dramatische Action auf Zug- und Flugzeugdächern, zwischen Tigern, Elefanten und Schlangen und auf der Rikshah. Am infantilsten vielleicht noch der brünstige Blick auf weibliche Extremitäten und strapsgewandete Amazonenbrigaden. Nun ja, zum Schluss ein langer…

James-Bond-Kritik: Casino Royale (2006, mit Daniel Craig) – mit Trailer – 7 Sterne

Technisch und dramaturgisch ist der 2006er-Bond vielleicht einer der stärksten. Inhalt und Dialoge jedoch: Geschmackssache. Starke Action, wenig Stil: Daniel Craig als neuer, proletarischer Bond redet weit weniger unterhaltsam als seine Vorgänger; nonchalante Ironie weicht verschwitzter Geschäftigkeit; geschüttelt oder gerührt, das ist diesem Heimkind egal. Im Angesicht einer Schönen gleitet er ins Menschelnde aus, klingt…

James-Bond-Filmkritik: Die Welt ist nicht genug (1999, mit Pierce Brosnan) – mit Trailer – 7 Sterne

Im Vergleich zum Vorgänger Tomorrow Never Dies/Der Morgen stirbt nie ist dieser Film streckenweise menschlich bis gefühlig. Das BMW-Sponsoring fällt nicht ganz so unangenehm auf, mit Ausnahme von zehn heftigen Minuten, Mobilität ist Leben, und Tod. Die Handlung habe ich von Anfang nicht richtig verstanden. Viel dramatische, aufwändige Action, teils interessant zu verfolgen, insonderheit die…

James-Bond-Filmkritik: Skyfall (2012, mit Daniel Craig) – 7 Sterne – mit Video

Bond (Daniel Craig) jagt einen Irren in Istanbul, Shanghai, im Londoner Untergrund und im schottischen Hochland. Dabei nimmt er sich viel Zeit für Grübelei, Psychologie und Waisenkind-Schmerz, verzichtet auf Ironie und lässige Sprüche. Craig wirkt lederhäutig, verletzlich, menschlich, patriotisch. Lange Einstellungen: Szenen werden lange ausgehalten, Action erscheint vergleichsweise knapp und wenig bombastisch in Skyfall, auf…

James Bond: Stirb an einem anderen Tag – Die Another Day (2002, mit Pierce Brosnan, Hale Berry) – mit 2 Videos – 6 Sterne

Einzelne nordkoreanische Militärs wollen Südkorea und den Westen mit einer Zauberwaffe überrennen. Pierce Brosnan und Hale Berry müssen die Sache klären. Dieser Bond hat stupende, fast überwältigende Action und meist volle Spannung, wenn auch mit aufdringlich viel Bondblasmusik untermalt. Es gibt einen futuristisch-bombastischen Eispalast und lange Gefechte in einem brennenden Riesenflugzeug. Einwände: Es ist wohl…

James-Bond: Moonraker (1979, mit Roger Moore) – mit Trailer – 6 Sterne

Es beginnt amüsant, nonchalant, schwülstig und mit süffiger Selbstironie – es trieft schon zu sehr. James Bond steigt den Bösen und den Schönen nach, und immer trägt er einen coolen Spruch auf den Lippen. Amüsante Szenenwechsel: Venedig, Rio, Urwald, Weltall. Ein paar Action-Szenen wirken reizvoll, so der Fall aus dem Flugzeug zu Beginn und vor…

James-Bond-Film: Der Morgen stirbt nie (1997, mit Pierce Brosnan; mit Trailer) – 6 Sterne

Der smarte Pierce Brosnan wird in diesem Action-Film verschenkt, weil er fast durchgehend zu soldatisch-martialisch spielen muss, der Charme und die Nonchalance aus Golden Eye (1995) kommen nicht zum Tragen. Vielleicht übersteht man die endlosen Schwermetallduschen ja nicht anders, nur: warum kann ER kein Chinesisch lesen? Der verrückte Verleger und sein Nazi-Sicherheitsgetüm erscheinen lächerlich, sie…

James-Bond-Filmkritik: GoldenEye (1995, mit Pierce Brosnan) – mit Trailer – 7 Sterne

Neu-Bond Pierce Brosnan wirkt ein bisschen hübsch, geföhnt und weich für den harten Männerjob – vielleicht hat der Film von 1995 deshalb gefühlt mehr Action, Tote und Feuerbälle pro Minute als jeder andere James Bond. Es gibt weniger Spott und Selbstironie als in früheren Bond-Ausgaben, aber so naturalistisch knochig wie die Craig-Verkörperung spielt Brosnan auch…

James-Bond-Film: Liebesgrüße aus Moskau (1963, mit Sean Connery) – mit Trailer – 5 Sterne

Mechanistischer Mackerfilm, der an niedere Instinkte appelliert, viele Klischees und wenig Finesse auftischt. Lange Damenbeine, Südosteuropa ein Zigeunerlager, die Russen gefühlsamputierte Robotniks, später ein Hauch von Orientexpress, was sonst. Weder Istanbul noch Venedig wurden besonders reizvoll getroffen. Die Kritik lobte Liebesgrüße aus Moskau (engl. From Russia with Love) überschwänglich, der zweite James Bond überhaupt erscheint…

James-Bond-Film: Leben und sterben lassen (1973, mit Roger Moore) – mit Trailer – 5 Sterne

Der 73er ist sicher einer der schwächsten James Bonds: Wenig und/oder mickrige Action, dafür reichlich plumpe Anmachsprüche, esoterisches Tarotgeschwafel und absurder Sandkastenvoodoo. Pappkulissen und ein schmerzhaft grenzdebiler Sheriff erinnern an unterfinanzierte Bollywood-Produktionen der 60er. Alles wirkt fast wie eine Parodie, aber hilflos nonchanlancefrei. Kaum coole Einzeiler. (Mit Roger Moore, Yaphet Kotto, Jane Seymour, Regie Guy…

James-Bond-Film: Lizenz zum Töten (1989, mit Timothy Dalton) – mit Trailer – 5 Sterne

Insgesamt wirkt dieser Bond etwas spießig, nicht zuletzt wegen des hölzern oberschülerhaften, humorlosen Timothy Dalton in der Hauptrolle und weil dieser zusammen mit Q und Pam Bouvier so eine traute Kleinfamilie abgibt; Carey Lowell spielt die Bouvier zudem zeitweise zu naiv-trotzig. Sadistische Morde, die ich nur mit geschlossenen Augen überlebte. Schön choreographierte Abläufe und Kamerafahrten…