Rezension US-Tanz-Spielfilm: Dirty Dancing (1987, mit Patrick Swayze) – Trailer & 2 Tänze -7 Sterne

Der Film zeigt behagliche 60er-Jahre-Nostalgie. Selbst wenn die Billigproduktion mitunter wie Theater-AG und die Handlung nach Plotbaumarktmodulen aussieht, erscheint Dirty Dancing liebenswert, mitunter auch sinnlich ohne zuviel Schwüle. Patrick Swayze mit knackigem Mantafahrer-Charme tanzt klasse. Fast noch beweglicher scheint Cynthia Rhodes. Jennifer Grey (hier noch mit Original-Nase) wirkt besonders natürlich und gezielt nicht perfekt – das passt perfekt in den Film. Nur ganz am Rand, Grey ist eine Süße.

Meist sehe ich Bollywood– und andere indische Filme, aber Dirty Dancing fügt sich gut in dieses Spektrum:

  • kein Hollywood
  • Gesang und Tanz in dubios beleuchteten Innenräumen, teils mitreißend
  • Star-Choreograph
  • Boy meets girl, Papa protestiert
  • ältere Herrschaften spielen Heranwachsende
  • leicht zu kapierende und zu bejahende Botschaft
  • unrealistisches, vorhersehbares, aber glücklich machendes Finale
  • in den Interviews loben sich alle Akteure gegenseitig über den grünen Klee

Dirty Dancing gefällt mir auch besser als die US-Tanzfilm Fame von 1980 und Flashdance von 1983.

Ich habe Dirty Dancing auf Englisch mit deutschen Untertiteln gesehen, die deutschen Stimmen wirken wie so oft zu aufgesetzt und die deutschen Sprechtexte unterschlagen einige Feinheiten. Technisch erscheint die Bluray nicht besser als eine DVD, aber es gibt zahlreiche Interviews mit Akteuren: Die Geschichte, wie Koproduzentin und Autorin Eleanor Bergstein den Choreographen Kenny Ortega in ihrer Wohnung testete und dann verpflichtete, sollte Stoff für einen weiteren Film geben. Schließlich basiert schon Dirty Dancing auf ihren Teenager-Erlebnissen. (Kenny Ortege führte ab 2006 Regie bei allen drei High School Musicals.)

Eine krasse Parodie auf Dirty Dancing liefert Dörte’s Dancing.



Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.