US-Spielfilm: So wie wir waren (1973, The Way We Were, mit Barbra Streisand, Robert Redford) – mit Trailer – 5 Sterne

So viel war da gar nicht

Barbra Streisand spielt sehr intensiv, menschlich, verletzlich, der Zuschauer ist ihr sehr nah, zufällig sieht sie auch noch gut aus. Umgekehrt Robert Redford: stoisch ungerührt trägt er eine Uniform nach der anderen durch den plüschig-nostalgischen Filmset; als blonder Kleiderständer mit Militär-Chic hätte er auch dem transatlantischen Kriegsgegner gefallen (dt. So wie wir waren, engl. The Way We Were, dt. offenbar auch Cherie Bitter).

Schwache Handlung:

Die Handlung überzeugt gar nicht, vielleicht, weil so viele so lange am Drehbuch dokterten. Warum die verbissene Kommunistin und der Marine-Schönling zusammenkommen, bleibt unverständlich; warum sie ihn nach der ersten Nacht immer noch anhimmelt, erst recht; außerdem nimmt man Redford weder den klugen Romanautor noch den versierten Hollywood-Schreiber ab (wann sah man je Schriftsteller bei der Arbeit gut gefilmt?).

Die Dialoge klingen pep-los (ich hab’s auf Englisch gesehen). Wie auch hauptberufliche Kritiker bemerkten, springt die Handlung mitunter irritierend. Die sehenswerte, eine Stunde lange Doku zum Film liefert Erklärungen und herausgeschnittene Szenen zu den Brüchen (der Kommentar des Regisseurs Sydney Pollack zum Gesamtfilm ist dagegen teils langatmig).

Fazit:

The Way We Were bietet ein paar mild interessante, hollywood-geföhnte Einblicke in Ivy-League-Universitäten und in die McCarthy-Ära. In einer ganz und gar zauberhaften Szene erzählt Streisand ihrem Filmpartner Redford charmant und um zwei Ecken herum sehr lebendig von ihrer Schwangerschaft.

Als triefendes Melodram habe ich The Way We Were nicht empfunden, trotz der schmalzigen Musik, dazu ist die Streisand-Rolle zu agressiv-politisiert. Die Kamera bleibt unauffällig. Und sonst war auch nicht viel.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.