US-Komödie: Die nackte Kanone (1988; 1. Kanone-Film) – mit Trailer – 6 Sterne

Pubertär aufdringliche Witze, die angekündigt, erklärt, überdeutlich gespielt und nachbereitet werden; billigste Special Effects; scharfe Witze über Tote und Schwerverletzte, ja sogar über die Königin von Großbritannien und die US-Hymne. Kein bisschen glaubwürdig.

Und gelacht habe ich doch – und gestaunt, wie beliebt der Streifen offenbar bei Publikum und Kritikerpäpsten war; deshalb gab es später noch zwei Fortsetzungen.

Die Kanone-Filme wurden 1991 mit Die nackte Kanone 2 1/2 fortgesetzt, dann folgte 1994 die vergnügliche Nackte Kanone 33 1/3.

Sicherlich ist dieser Film hier wegen der vielen Anspielungen für Amerikaner weit unterhaltsamer als für mich. Vom selben Team Das verrückte Flugzeug (1980) fand ich weitaus lustiger. Der trockene, aber deftige Humor der Nackte-Kanone-Reihe wird teilweise auch mit den gallischen James-Bond-Parodien der OSS-117-Reihe verglichen. Es gibt auch Anklänge an die sehr pubertäre Kriegsfilm-Satire Tropic Thunder mit Ben Stiller.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.