TV-Doku: Money in Minutes (über Western Union etc.; 2014) – 6 Sterne – mit Video

Die Doku zeigt, wie Arbeitsmigranten in reichen Ländern Geld in arme Länder schicken – per Western Union, Moneygram und Co. Wir sehen Nepalis in Dubai, Honduraner in USA und Chinesen in Italien. Gelegentlich präsentieren Filmmacher Monika Hielscher und Matthias Heeder auch die Empfänger-Familie, vor allem die Honduraner erscheinen länger. Analysten erklären das Geschäftsmodell. Eine Zeitlang dreht sich alles um Schlepper und Geldwäsche in den USA per Western Union.

Das sind teils interessante Einblicke, und die Kamera ist schön ruhig ohne Mätzchen; auch auf Musik verzichten die Macher. Allerdings gibt es einige überflüssige Sequenzen, und jeder Hauptgesprächspartner muss sekundenlang den Personalausweis in die Kamera halten und dabei starr gucken.

Zurück bleibt Mitleid mit den getrennten Familien.


Filme & mehr auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.