Rezension Tanzfilm: Strictly Ballroom – Die gegen alle Regeln tanzen (1992, Regie Baz Luhrmann) – 7 Sterne – mit Trailer

In der australischen Provinz streiten sich zwei Generationen von Tanzenthusiasten um die richtigen Tanzschritte, um den Sieg beim Amateurtanzwettbewerb und um Dunkles aus der Vergangenheit. Das ist aber fast egal: In seiner ersten Filmregie produziert Baz Luhrmann (Moulin Rouge, Der große Gatsby) ein kunterbuntes Tanzspektakel, bei dem nur selten keine Musik erklingt, mit betont schrillen, stark überzeichneten Witz-Figuren: Drogerieartikelvertreterinnen in Rosa, Tanzverbandsfunktionäre mit Toupet, Hinterhofflamencoartisten, junge Rebellen mit einem Hauch von James Dean.

Vergnügliches Geschehen:

Die Kamera ist exzellent bei den Tanzszenen, Profitänzer Paul Mercurio produziert eine eminent elastische Hüfte und das vergnügliche, aber zunächst sehr künstliche Geschehen weckt gegen Ende sogar ein paar Gefühle. Das vormalige Bühnen-Musical aus Luhrmanns Feder spielt allerdings monoton weitgehend in verschiedenen Sälen und selbst die wenigen Außenszenen wirken künstlich (trotz vorbeifahrender Lok) und insgesamt sehr low-budget. Mit Anklängen von Saturday Night Fever und Dirty Dancing, wegen der grotesken Vereinsmeier auch an die Hundezüchter der gefälschten Doku Best in Show erinnernd.

Alle Schauspieler sind Australier, so auch Hauptdarstellerin Tara Morice, die schon in der Musicalversion mitspielte und hier außerdem das Stück Time after Time sang.

Die Bildqualität meiner Bluray war ausgesprochen schlecht. Der 16minütige Film zum Film zeigt interessante Interviews mit den Hauptakteuren, dazu gibt es einen Sprechkommentar von Regisseur Luhrmann zum Gesamtfilm.

Wertungen:

  • IMDB: 7,3 von 10 Publikumssternen bei 19.279 Stimmen (bei Frauen 7,7, bei Männern 7,0)
  • Metacritic: Kritikerdurchschnitt 72% bei 16 Kritiken (mit englischen Kritikerzitaten)
  • Rotten Tomatoes: 95% Kritikerzustimmung (36:2), durchschnittliche Zustimmung 7,4/10 (mit englischen Kritikerzitaten)


Musik & mehr auf HansBlog.de:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.