Reiseführer von 2010: Ghana (Bradt Travel Guide) – 6 Sterne

Hilfreich

Liefert viele wertvolle Hinweise zu Ghana, weitaus detaillierter als der Lonely Planet West Africa, könnte aber noch deutlich nützlicher sein.

Diese Mängel fielen mir auf:

  • So werden bei Restaurants keine Telefonnummern angegeben – man kann also nicht vorab nachfragen, ob der Laden auf/Wifi/Platz hat (über Weihnachten sind einige ghanaische Restaurants bis zu 10 Tage geschlossen) oder überhaupt noch existiert; der Bradt-Guide zu Sierra Leone liefert Telefonnummern auch zu Restaurants und Supermärkten
  • Karten sind schlecht, das kann Lonely Planet viel besser. Z.B. zu Takoradi gibt es einen Übersichtsstadtplan und einen Innenstadtplan; aber der Übersichtsstadtplan zeigt auch Ziele für den Innenbereich, die auf dem City-Stadtplan nicht erscheinen; manche große Straße erscheint namenlos
  • Öfter hat man stark den Eindruck, dass zu viele Autoren und Updater nacheinander an dem Guide arbeiteten, hier und dort schnell ihre Eindrücke eintrugen, aber nicht auf eine schlüssige Gesamtwirkung achteten
  • Für Langstrecken empfielt der Bradt-Guide generell nur Busse, Sammeltaxis, Bahn oder Flug – jedoch nie individuell gemietete Taxis. Man kann jedoch auch gut mit einem individuell gecharteten Taxi reisen, bequem von Tür zu Tür ohne Stress auf Busbahnhöfen etc. Für viele Strecken wie etwa Accra – Cape Coast gibt es etablierte Langstreckentaxi-Preise, ein Hotel hat sogar einen Aushang mit „suggested taxi prices“ für verschiedene Langstrecken. Doch der Bradt-Guide nennt nie einen Preis für ein individuelles Taxi, erwähnt diese Reisemethode nicht einmal
  • Die Updaterin vergleicht Ghana öfter mit Tansania oder Malawi. Ich kenne diese Länder aber nicht
  • Dazu kommen zahlreiche „ich“-Bemerkungen, die im Hauptteil eines Reiseführers unangemessen wirken

Bücher aus Afrika & mehr auf Hansblog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.