Produktkritik: Gepäckwaagen – mechanisch gegen elektronisch: Samsonite gegen aLLreLi Digitale LCD Kofferwaage mit Gurt


Als Maßstab für den Vergleich zwischen einer mechanischen und einer elektronischen Gepäckwaage diente die bewährte Messung mit meiner elektronischen Personenwaage mit zwei Koffern à 16,8 bzw. 22,8 kg.

Samsonite (mechanisch)

Sehr unzuverlässig in beide Richtungen. Meldet beim 16,8-kg-Koffer erst ein Kilo zuviel, beim zweiten Versuch zwei Kilo zuviel. Der 22,8-kg-Koffer erscheint ein Pfund zu leicht. Insgesamt unbrauchbar.

Man muss nicht im Moment des Hochhebens auf die Skala schauen, denn ein zweiter Zeiger zeigt das Höchstgewicht dauerhaft an. Der Griff ist eher unbequem klein, der Haken dafür schön groß, das eingebaute Maßband stört zumindest nicht sehr. Insgesamt ist das gesamte Ding schon recht groß.

aLLreLi (elektronisch)

Zeigt bei beiden Koffern eine Abweichung von maximal 200 Gramm. Wird behalten.

Der Haken ist fast zu klein für meinen Koffergriff, darum wird noch ein separates Halteband mitgeliefert – unpraktisch (warum nicht gleich ein größerer Haken wie bei Samsonite?). Verwendet AAA-Batterien, die man leicht kaufen kann, auch aufladbar. Soll das ermittelte Gewicht nach Piepston dauerhaft zeigen, dies jedoch passiert bei mir nicht (sicher Anwenderfehler); Gewicht trotzdem gut und stabil ablesbar, solange man den Koffer in der Schwebe hält. Der Griff liegt etwas besser in der Hand als bei Samsonite, ist aber immer noch etwas unbequem klein für meine mittelgroßen Hände. Waage etwas kompakter als das Samsonite-Gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.