James-Bond-Filmkritik: Die Welt ist nicht genug (1999, mit Pierce Brosnan) – mit Trailer – 7 Sterne

Im Vergleich zum Vorgänger Tomorrow Never Dies/Der Morgen stirbt nie ist dieser Film streckenweise menschlich bis gefühlig. Das BMW-Sponsoring fällt nicht ganz so unangenehm auf, mit Ausnahme von zehn heftigen Minuten, Mobilität ist Leben, und Tod. Die Handlung habe ich von Anfang nicht richtig verstanden.

Viel dramatische, aufwändige Action, teils interessant zu verfolgen, insonderheit die furiose Bootjagd auf der Themse in London, und Pierce Brosnan macht bella figura. Teils ist die Action schon zu pubertär-wild, ebenso wie ein paar triefende Zweideutigkeiten. Sophie Marceau hat was, aber sie gefällt mir besser in Flufffilmen wie LOL.

Der Titelsong ist schwach, deshalb heißt die Band Garbage. Die Nuklearphysikerin in Hot Pants wirkt grenzwertig.


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.