Rezension Indien-Spielfilm: Lunchbox (2013) – mit Trailer – 7 Sterne

Der Indie-Hindi-Film mit europäischer Beteiligung basiert auf ein paar pfiffigen Ideen, die gut eine flotte Komödie ergeben hätten. Autor und Regisseur Ritesh Batra walzt die Haupthandlung aber etwas zu breit aus und pflanzt noch zwei Familientragödien als Nebendramen obendrauf.

Irrfan Khan spielt den hüftsteifen Pensionsanwärter recht gut, wenn auch ohne Variation; doch man sieht Khan mittlerweile einfach zu oft. Besser Nimrat Khaur als schlichte Hausfrau, die um ihre Familie kämpft und Nawazuddin Siddiqui als agiler, übereifriger Büromensch. Kamera und Ausstattung bieten Hausmannskost und wenig Abwechslung. Das Sounddesign wurde in Berlin entwickelt, vielleicht klingt der O-Ton deshalb so schlecht.

Indien-Filme & mehr auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.