Finnland-Roman: Die Rache des glücklichen Mannes, von Arto Paasilinna (1976) – 6 Sterne

Ja, ich konnte, wollte es in einem Rutsch durchlesen: Der Schreibstil ist denkbar anspruchslos, der Humor drastisch, aber mild-trocken im Vortrag. Der Aufstieg der Hauptperson ‚ mit dramatischen, aber stets schnell ausgeräumten Hindernissen ‚ erscheint amüsant und kurzweilig.

Realistisch oder nachempfindbar ist er jedoch nicht: Im Buch ist Jaatinen erst angestellter Ingenieur, dann arbeitslos, er übersteht Schussattacken und reichlich Intrigen. Zum Schluss aber lebt er glücklich als politischer und wirtschaftlicher Großwesir des hinter-finnischen Kaffs Kuusmäki mit zwei Frauen und zwei Kindern. Soso.

Bücher bei HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.