Filmkritik Komödie: Ein Dorf sieht schwarz, (2016, fr. Bienvenue à Marly-Gomont, engl. The African Doctor) – 7 Sterne – mit 2 Videos

Distinguierte Kongolesen-Familie lässt sich in den 1970ern in einem französischen Dorf nieder und wird von den Alteingesessenen erst einmal kräftig gemobbt. Familienvater Zatoko wollte als Arzt praktizieren, doch seine Dorfpraxis bleibt meist leer.

Der Film ist humorvoll, feel-good warmherzig – und schlicht: Hier die dummen verstockten weißen Dörfler; dort die lieben Afrikaner, die all die Ablehnung gar nicht verstehen und sich bald zurück nach Kinshasa sehnen. Trotz der unrealistischen und klischierten Geschichte habe ich öfter gelacht, auch wegen einiger guter Schauspieler und kurioser Einfälle. Die Geschichte wird so positiv wie irgend möglich erzählt.

The African Doctor zeigt das Leben des Vaters des französischen Rappers Kamini. Er veröffentlichte schon 2006 das populäre Rapvideo Marly-Gomont über seine französische Dorfkindheit und arbeitete am Drehbuch zum Kinofilm mit (Regie und Co-Autor Julien Rabaldi, dt. Kinostart 20. April 2017).



Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.