Filmkritik: Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum (2011, Komödie, mit Sarah Jessica Parker, Pierce Brosnan) – 6 Sterne – mit Video

Ein hübscher Film mit ein paar pfiffigen dramaturgischen Ideen und gelegentlich guten Ein-Zeilern. Netter Fluff ohne angestrengten Realitätsbezug.

Sarah Jessica Parker und Pierce Brosnan spielen ihre bewährten Figuren. Das Ende zeichnet sich von ganz weitem ab – nur dass es so schnulzig würde, war nicht zu ahnen. Regie Douglas McGrath, Skript Aline Brosh McKenna (auch Der Teufel trägt Prada) nach einem Bestseller von Allison Pearson, engl. Titel I Don’t Know How She Does It.

Profi-Kritiker und Publikum reagierten ablehnend.

Stimmen:

  • IMDB: nur 4,9 von 10 Publikumssternen (16605 Stimmen, nur Männer 4,4, nur Frauen 5,2)
  • Rotten Tomatoes: nur 32 Prozent Publikumszustimmung, durchschn. Wertung 2,8 von 5 (23376 Stimmen)
  • Rotten Tomatoes: Zustimmung der Profikritiker nur 17 Prozent, durchschn. Wertung 4 von 10, 108 Rezensionen, davon 18 positiv, 90 negativ (mit englischen Pressezitaten)
  • Amazon.de: Publikumsurteil 3,9 von 5 bei 87 Rezensionen
  • Metacritic: Zustimmung der Profikritiker nur 38 von 100 bei 31 Rezensionen (jeweils Oktober 2016)


Filme & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.