Bollywood-Oldie: Caravan (1971, mit Jeetendra) – Trailer & 6 Songs – 5 Sterne

Bauerntheater-Klamauk

Die Handlung ist holzschnittartig, die Kulisse mitunter reichlich papiern. Aber das Drehbuch produziert zuverlässig immer neue Aufreger, und das herzschrittmachersprengende Finale liefert mindestens zwei völlig unerwartete Entwicklungen.

Nicht zu schrill:

Die Darsteller agieren soweit liebenswert und nie gänzlich over-the-top. Meine Favoritin ist – und jetzt sagen Sie nicht, schon wieder mal – die wendige Burmesin Helen mit den unglaublichen Augen und Windungen. Aber auch Hauptdarstellerin Asha Parekh gewinnt im Lauf des Films an Format.

Superstar Jeetendra gibt den gutgefönten Schwiegersohn-Typ mit Herzschmerz. Die Ganoven vom Dienst bleiben ungewöhnlich blass, wirken aber immerhin auch nicht so dämlich wie in vielen anderen Bollies der Epoche. Abgesehen vom Finale verzichtet das Drehbuch meist auf Brutalität.

Song and Dance:

R.D. Burman steuert mehrere schmissige Nummern und herzzerreißende Balladen bei. Die Tänze sind keine ganz großen Hingucker, doch die Akteure beweisen Elastizität, nicht zuletzt auch die notorisch bauchfreie Aruna Irani.

Insgesamt rustikale, aber solide Unterhaltung ohne brutalstmögliche Peinlichkeit.





Bollywood-Oldies & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.