Bollywood-Oldie: Biwi O Biwi (1981, mit Sanjeev Kumar) – mit 5 Songs – 4 Sterne

Holzgeschnitzter Klamauk

Die Akteure reden, als ob sie neben sich stehen und auf die Lacher aus dem Publikum lauschen. Der sonst oft gute Sanjeev Kumar gibt den Vater der Klamotte und chargiert peinlich enthemmt. Wer hätte es gedacht von einer Raj-Kapoor-Produktion, nur wenige Jahre nach dem eindrucksvollen Film Bobby? So klamaukig?

Aufgesetzter Klamauk:

Aber Biwi-o-Biwi kommt gestelzt und forciert daher, da muss der Titelzusatz The Fun-Film schon sein, sonst merkt man das nämlich nicht. Es ist so Mainstream-Bolly, dass es sogar eine ausgewalzte Verwechslungsgeschichte gibt. Hauptdarsteller Randhir Kapoor erinnert in jeder einzelnen Szene verblüffend an seinen Vater, Produzenten und vormaligen Hindi-Leinwandstar, Raj Kapoor (Randhir Kapoor ist auch der Vater von Kareena Kapoor und Karisma Kapoor).

Pluspunkte habe ich auch bemerkt, zum einen die schmissige Musik von R.D. Burman und zum anderen die lustvoll ausgedehnte, lustvoll krachende und lustvoll sinnfreie Autoverfolgungsjagd am Ende.




Bollywood-Oldies & mehr - Empfehlungen auf HansBlog.de:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.