Bollywood-Film: Bluffmaster (2005, mit Priyanka Chopra, Abhishek Bachchan) – mit Trailer – 4 Sterne

Mit diesem Film wollte ich den Jetlag nach einem langen Ost-West-Flug überwinden; stattdessen habe ich nur noch mehr gegähnt.

Ein paar gute Aspekte hat Bluffmaster aber immerhin:

  • Priyanka Chopra ist in den ersten 20 Minuten uneingeschränkt wundervoll (das sage ich ganz objektiv)
  • vereinzelt attraktiver Dialog, unterhaltsame Handlung
  • Abhishek Bachchan spielt nicht so übertrieben, wie man befürchten könnte, wenn man z.B. die Dhoom-Serie oder Dostana kennt (dort wieder mit den Bluffmaster-Kollegen Boman Irani und Priyanka Chopra)

Insgesamt enttäuscht Bluffmaster jedoch:

  • viel dümmliches, verkrampftes, präpubertäres Mackergetue (sowas wirkt nur in 70er-Bollies oder bei Arshad Warsi in den Munna-Bhai-Streifen)
  • nach den ersten 20 Minuten fast ein reiner Männerfilm
  • viel dämliche Diskomusik, teils mit dämlichen Diskohasen illustriert
  • der große Boman Irani wird verschenkt, weil er zu schrill spielen muss
  • Handlung fließt teils nicht richtig, seltsame Wendungen, bizarres Ende
  • langweilige Kamera, uninteressante Ausstattung, ungleichmäßige Tonqualität

Ganovenfilme? Die zwei Munna-Bhai-Streifen setzen den Standard, selbst Abhishek Bachchans Bunty aur Babli ist (etwas) besser als Bluffmaster.


Bollywood-Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.