Schrille Bollywood-Komödie: Atithi Tum Kab Jaoge (2010) – mit Trailer – 5 Sterne

Krass überzogen, mit aufdringlichen Soundeffekten und ausgedehnten Liedern, in denen der Regisseur scheint’s ganz die Handlung vergisst und einfach nur selbstverliebt einen Gag und einen Effekt nach dem anderen vom Stapel lässt. Die religiösen und moralischen Anspielungen könnte man auch deutlich kürzen.

Ich habe trotzdem öfter gelacht, und gegen Ende der Warner Brothers-Produktion kommen tatsächlich ein paar überraschende Wendungen. Vor allem Paresh Rawal ist eine Naturgewalt als ungebetener Onkel vom Land, er spielt Ajay Devgan und Konkona Sen Sharma an die Wand.

Erstaunliche Parodie:

Verblüffend: Der wilde Tanzsong Beedi Jalaile aus dem Hindi-Western Omkara wird hier für eine Tempeltanz-Parodie eingespannt. (In der ebenfalls krassen Komödie Khichdi – The Movie klingt Beedi übrigens ebenfalls an, dort sogar in einer Trauerfeierparodie.) Sämtliche Lieder sind sehr perkussiv und aufdringlich eingespielt.

Konkona Sen Sharma schnattert zeitweise so schnell wie eine Dravidin, ich glaube, sie wurde elektronisch beschleunigt. Vor allem im ersten Teil gibt es viel rasanten Dialog, dem man kaum per Untertitel folgen kann.

Meine DVD hatte noch ein 30minütiges Making-of, das nur Hindi-Verstehern ganz einleuchtet; trotzdem war es auch für mich interessant und eindeutig ausführlicher und aufschlussreicher als viele andere Produktionsberichte.


Bollywood-Empfehlungen auf HansBlog.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.